Kontakt
Home/Anwenderberichte & Szenarien/Governance in Microsoft Teams: mehr Struktur und weniger Wildwuchs

Governance in Microsoft Teams: mehr Struktur und weniger Wildwuchs

Wer Microsoft Teams einführt, verbindet Nutzer, Inhalte und Werkzeuge und kann damit die Produktivität der Mitarbeiter und Partner steigern. Die Kommunikation steht im Fokus, wodurch Microsoft Teams ein gern eingesetztes und sehr gut angenommenes Tool ist. Doch die Erfahrung zeigt, dass es oft aus dem Ruder läuft und man pures Chaos vorfindet.

Wildwuchs in Microsoft Teams

Da erstmal jeder Nutzer uneingeschränkt und ohne Kanalvorgaben neue Teams anlegen kann, herrscht oft Chaos durch redundante Teams. Schnell entsteht ein Wildwuchs an hunderten von “Teams” und die Nutzer finden sich früher oder später nicht mehr zurecht: Das Gegenteil von voller Produktivität und Funktionalität.

Lösungen gegen das Chaos

Solch einen Wildwuchs an redundanten Teams können Sie in Microsoft Teams eigentlich sehr einfach vermeiden. Ob durch vorgegebene Team-Templates oder Namenskonventionen beim Anlegen neuer Teams. Auch Compliance-Regeln für verschiedene Arten von Teams (Intern, Extern, Projekte, etc.), Gäste oder neue Apps schaffen mehr Struktur.

Um den Anfragen von Kunden, unserem täglichen Erleben und der umfangreichen Projekterfahrung gerecht zu werden, haben wir gemeinsam mit der Solutions2Share UG ein Webinar entwickelt. In diesem kostenlosen Webinar am 26. März 2019 profitieren Sie von der geballten, praxisnahen Expertise der Geschäftsführer von zwei Spezialisten. Sie erhalten Tipps von einem Produktentwickler für Teams-Governance sowie von einem führenden Consultinganbieter für die Einführung, Aufbau & Adoption von Teams.

Kostenloses Webinar: Microsoft TeamsKostenloses Webinar

Dieses Webinar ist bewusst an Geschäftsführer, IT-Leiter, IT-Governance Verantwortliche, Collaboration Manager und HR-Verantwortliche gerichtet. Es zeigt Ihnen neue Herangehensweisen auf, wie Sie Governance-Themen in Microsoft Teams leichter umsetzen.

Zuerst liefert Stefan Zenkel von aConTech unter den Gesichtspunkten “Mensch – Technik – Organisation” einen Überblick der Vor- & Nachteile des Kollaborationswerkzeugs Microsoft Teams. Anschließend zeigt Christian Groß von Solutions2Share einfache Lösungen, um die Kontrolle über Microsoft Teams zu behalten und Wildwuchs von Kanälen und Berechtigungen gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Nutzen Sie diese Möglichkeit, um spannende Erfahrungen von vielen mittelständischen und großen Unternehmen und Projekten zu hören. Erleben Sie eine einzigartige Kombination aus Produktentwicklungs- und Adoptionperspektive und profitieren Sie davon, direkt mit dem Hersteller des Produkts sprechen und Wünsche äußern zu können.

Und das völlig kostenlos – im Webinar am 26. März 2019 um 14 Uhr:
JETZT ANMELDEN!

 

Sharing is caring! – Jetzt teilen: