Kontakt

Blog

Home/Cloud Services/Neue Preise für die flexible IT

Neue Preise für die flexible IT

1.04.2014

Mit dem heutigen Tag – nein es ist kein Aprilscherz – gibt es wieder ganz neue Möglichkeiten die Unternehmens-IT flexibel und kosteneffizient zu gestalten. Neben neuen Funktionen in Office 365 (wie dem Office for iPad), gibt es vor allem auch Neuigkeiten von Windows Azure.

Amazon hatte für seine Cloud Dienste vor kurzem die Preise stark gesenkt. Da die Cloud nicht nur extrem innovativ und qualitativ hochwertig sein muss, sondern gleichzeitig auch Kostenvorteile bieten sollte, bietet Microsoft ab sofort ein neues Preismodell an. Es soll dabei kein Produkt mehr geben, dass teurer als sein vergleichbares Pendant bei dem Shopping Rießen ist.

Dafür führt Microsoft gleich mehrere neue Konzepte ein. Zum einen gibt es neuen redundanten Storage. Neben dem Speicher, der bisher georedundant betrieben werden konnte, gibt es nun auch Zone Redundant Storage (ZRS), bei dem Daten in dreifacher Kopie in verschiedenen Gebäuden eines Rechenzentrumstandortes vorliegen. Dieser Speicher ist ca. 37,5% günstiger als georedundanter Speicher. Allerdings ist dieser auch erst in wenigen Monaten verfügbar.

Eine großartige Neuerung ist die Einführung einer neuen Art von virtuellen Maschinen. Die bisherigen Maschinen nennen sich nun Standard VMs. Zusätzlich gibt es Basic VMs, die gerade für Entwickler und kleinere Organisationen interessant sind, die keine Hochverfügbarkeit benötigen. Wer nur eine Instanz braucht und auch kein Load Balancing über den Azure Loadbalancer verwenden möchte, kann ab sofort bis zu 18% gegenüber den bisherigen Maschinenkosten sparen.

Eine Gegenüberstellung der Preise findet sich auf dem Blog von Steven Martin (Microsoft):
azure_aws_priceQuelle: MSDN Blogs
Damit werden die Azure VMs nun auch für Kunden interessant, die günstig und flexibel eine virtuelle Maschine hosten lassen wollen und dabei nicht mehr unbedingt auf einen Standard Hoster zurückgreifen, sondern die hochintegrierte Umgebung von Microsoft einsetzen möchten.

Die Cloud wird für damit noch flexibler und kosteneffizienter und damit weiterhin eine stark wachsende Konkurrenz zum lokalen Server, der wartungsanfällig und teuer ist. Details und Möglichkeiten zu Windows Azure finden Sie im Blog und auf der Microsoft Azure Infoseite

Sharing is caring! – Jetzt teilen: